Markus Fisseler

Group General Counsel

Wesentliche Verantwortungsbereiche:

Rechtwesen

Hauptniederlassung:

München
FisselerC

Markus Fisseler ist seit 2017 General Counsel der FREO Group.

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Berlin und Würzburg, Referendariat beim Oberlandesgericht Bamberg  sowie Promotion bei Professor Weber in Würzburg arbeitete Markus Fisseler ab dem Jahre 1986 zunächst als Rechtsanwalt bei der international tätigen Kanzlei Mueller Weitzel Weisner (heute: Hengeler Mueller) in Frankfurt, und erhielt ein Jahr später ein Stipendium der Stiftung Volkswagenwerk für ein zweijähriges Studium der Politik an der Harvard Kennedy School, welches er mit einem „Master of Public Administration“ abschloss. Im Jahre 1989 bestand Markus Fisseler die Anwaltsprüfung im Staat New York und wurde zusätzlich zu seiner Zulassung als Rechtsanwalt in Frankfurt auch als attorney-at-law im Staat New York zugelassen.

1989 schloss sich Markus Fisseler der internationalen Sozietät Linklaters & Paines (heute: Linklaters LLP) in London an, und wechselte 1990 zur Kanzlei  Westrick & Eckholt,  eine der deutschen Vorläuferkanzleien der heutigen Freshfields Bruckhaus Deringer LLP. Bei Freshfields (bzw. den Vorläuferkanzleien) wurde Markus Fisseler im Jahre 1994 in die Partnerschaft aufgenommen, und war dort bis zum Jahre 2016 als Partner im Gesellschaftsrecht und im Immobilienwirtschaftsrecht in Frankfurt, Moskau und München tätig. Neben seiner Tätigkeit für die FREO Group betreibt Markus Fisseler seit November 2016 eine Kanzlei als Einzelanwalt in Schwabing.